• Warum unsere Chefs plötzlich so nett zu uns sind
‹ zurück zur Übersicht

Warum unsere Chefs plötzlich so nett zu uns sind

Auch erhältlich als:    E-BOOK  

Erscheinungstermin: 15.03.2018 (Originalausgabe Buch)

Buchdetails
Originalausgabe

ISBN-13 9783711001672

128 Seiten/ 210 x 145 mm

Hardcover mit Schutzumschlag

Österreich/Deutschland: 20,00 EUR
Schweiz: 27,90 CHF*
*empfohlener VK-Preis

E-Book-Details

ISBN-13 9783711052322

Österreich/Deutschland: 15,99 EUR
Schweiz: 24,00 CHF*
*empfohlener VK-Preis

Teilen

Warum unsere Chefs plötzlich so nett zu uns sind

Nur wer den Mensch versteht, verdient den Chefsessel

Hierarchie, Delegieren, Anweisungen und Befehle erteilen – all das sind Aspekte eines Führungsstils von gestern. Wer diesen im Hier und Jetzt verteidigt, scheitert. Aber warum nur? Dieser Stil war doch jahrzehntelang erfolgreich. Und wurde immer weiter optimiert und perfektioniert. Allerdings: Der Kontext von Führung hat sich verändert. Die Digitalisierung verändert die Geschäftsmodelle jeden Tag – von Grund auf. Die Chefs von heute können nun nicht mehr nur ihre Erfolgsformeln der Vergangenheit anwenden und deren korrekte Umsetzung genau überwachen. Plötzlich muss jeder mitdenken und mitmachen, um das Unternehmen für den digitalen Tornado fit zu machen.

Belege für die Notwendigkeit einer neuen Form der Führung und des Miteinanders finden sich jeden Tag auf den Wirtschaftsseiten der Medien. Die Bosse alten Zuschnitts haben ausgedient. Die Mehrzahl der Chefs von heute agiert aber immer noch mit Kommando, Kontrolle und Korrektur. Man arbeitet mit Druck. Handelt das Team allerdings aus Angst, das Gewünschte (aber Unmögliche) nicht liefern zu können, wird getrickst. Eine inspirierende Unternehmenskultur – die Voraussetzung schlechthin für Innovation – kann so nicht entstehen. Und viele Unternehmen steuern sehenden Auges auf den Abgrund zu. Wie man einzelne Talente zum Glänzen bringt, ein erfüllendes Miteinander schafft und das große Ganze nicht aus den Augen verliert, um die Herausforderung Digitalisierung zu schaffen, weiß der sportaffine Wirtschaftsexperte Wolfgang Jenewein.

 

Wolfgang Jenewein

Wolfgang Jenewein

Wolfgang Jenewein ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen. Sein Forschungsschwerpunkt ist »Leadership in High Performance Teams«. Seine Erkenntnisse verknüpft er mit dem Interesse an Hochleistung im Sport. Auf dieser einzigartigen Grundlage coacht und trainiert er Hochleistungsteams in Wirtschaft und Sport.