• Unglück der Sucht
‹ zurück zur Übersicht

Unglück der Sucht

Auch erhältlich als:    E-BOOK  

Erscheinungstermin: 04.10.2007 (Originalausgabe Buch)

Buchdetails
Originalausgabe

ISBN-13 978-3-902404-48-0

Hardcover: 204 Seiten
Format: 145 mm x 210 mm, gebunden mit Schutzumschlag

Österreich/Deutschland: 19,95 EUR
Schweiz: 35,50 CHF*
*empfohlener VK-Preis

E-Book-Details

ISBN-13 978-3-7110-5045-8

Seitenanzahl: 204 Seiten

Österreich/Deutschland: 12,99 EUR
Schweiz: 18,00 CHF*
*empfohlener VK-Preis

Teilen

Unglück der Sucht

Von der Suche nach Beziehung, Liebe, Lust und Zufriedenheit.

Das ist es, wonach wir ständig streben: Harmonie, Geborgenheit, Lust, Liebe und Glück. Wenn die Sehnsucht des Menschen nach diesen Urbedürfnissen entgleitet, wenn er immer mehr davon haben will und keine Grenzen mehr kennt, entsteht Sucht. Süchtig zu sein heißt, niemals genug zu kriegen, nie zufrieden zu sein und für wenige Stunden des Wohlbefindens den Preis zunehmender Unfreiheit zu bezahlen.

Fernseh-, Internet- und Spielsucht, Alkohol-, Nikotin- und Drogenabhängigkeit, Ess-, Brech- und Magersucht, Liebes-, Sex-, Vergnügungs- und Arbeitssucht. Meist sind wir uns der eigenen, sich unbemerkt entwickelnden Süchte gar nicht bewusst. Wird die Sucht aber nicht rechtzeitig bekämpft, führt sie zu zunehmenden psychischen und sozialen Problemen, zum Verlust der Freiheit und letztlich zur Vereinsamung.

Reinhard Haller analysiert die mannigfachen Ursachen der Sucht, beschreibt alltägliche süchtige Verhaltensweisen und krankhafte Formen der Abhängigkeit und zeigt Wege zu ihrer Überwindung auf. Der Mensch, der – ohne es zu merken – durch die Sucht einen großen Teil seiner Autonomie verloren hat, soll wieder Herr in seinem von der Sucht in Beschlag genommenen Hause werden.

Reinhard Haller

Reinhard Haller

Reinhard Haller ist Chefarzt einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik mit dem Schwerpunkt Abhängigkeitserkrankungen. Als einer der renommiertesten Gerichtspsychiater Europas wird er immer wieder mit der Begutachtung in großen Kriminalfällen betraut. Seine Analysen von psychischen Störungen und spektakulären Verbrechen sind in den internationalen Medien gefragt. Haller hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten verfasst, vor allem zu den Themen Sucht, Selbstmord und Kriminalpsychiatrie, und ist Autor mehrerer Bestseller, zuletzt Die Macht der Kränkung.


Weitere Titel des Autors

Die Narzissmusfalle
Das ganz normale Böse
Die Macht der Kränkung
Nie mehr süchtig sein

Der Autor gibt einen fundierten Überblick über ein Thema, das auch Angehörige interessiert.
Die Presse

Haller analysiert in unterhaltsamer Weise, wie Menschen auf den fatalen Weg vom "Vergnügen" zum Teufelskreis geraten.
Vorarlberger Nachrichten