• Niemals aufgeben
  • ecowin_Androsch_Aufgeben_Mockup
Niemals aufgeben ecowin_Androsch_Aufgeben_Mockup
‹ zurück zur Übersicht

Niemals aufgeben

Auch erhältlich als:    E-BOOK  

Erscheinungstermin: 07.09.2015 (Originalausgabe Buch)

Buchdetails
Originalausgabe

ISBN-13 978-3-7110-0068-2

Hardcover: 344 Seiten
Format: 145 mm x 210 mm, gebunden

Österreich/Deutschland: 24,95 EUR
Schweiz: 35,50 CHF*
*empfohlener VK-Preis

E-Book-Details

ISBN-13 978-3-7110-5125-7

Seitenanzahl: 344 Seiten

Österreich/Deutschland: 18,99 EUR
Schweiz: 28,00 CHF*
*empfohlener VK-Preis

Teilen

Niemals aufgeben

Eine der faszinierendsten österreichischen Persönlichkeiten zieht zum ersten Mal sehr privat und ausführlich Bilanz: Über den steilen Weg in die obersten Reihen von Politik und Wirtschaft, wo er herkommt, was ihn antreibt, beschäftigt und bewegt.
Im Buch schildert er sein Leben als Hochschaubahn, seine Erfolge als Finanzminister mit Bruno Kreisky, die Entzweiung der beiden bis zum Bruch, sein Wirken an der Spitze der damals größten Bank, der Creditanstalt, seine Gerichtsverfahren, seine Tätigkeit für die Weltbank, dann den Aufbau seines globalen Industriekonzerns. Stets unter seinem Lebensmotto: Niemals aufgeben!
Gleichzeitig erschließt sich das „Jahrhundert der Extreme“ (Eric Hobsbawn) für den 1938 geborenen Zeitzeugen Androsch: Nazi-Besetzung, Vertreibung aus Südmähren, Besatzungszeit, Studentenpolitik, Kreisky-Ära, Kalter Krieg, Bankenkrise, der Aufstieg Chinas. Umrahmt von einer höchst persönlichen Bilanz in einem Gespräch mit Peter Pelinka, speziellen Ratschlägen an die jüngeren Generationen und 32 Seiten Bildstrecke.

Hannes Androsch

Hannes Androsch

Als Experte für Wirtschaft, Innen- und EU-Politik hält Dr. Hannes Androsch weltweit Vorträge, veröffentlicht Bücher und ist vielfältig wirtschafts-, wissenschafts- und gesellschaftspolitisch tätig. Er hat zahlreiche Preise und Ehrungen erhalten, darunter mehrere Ehrendoktorate in Österreich, der Slowakei und den USA.
Geboren wird Hannes Androsch 1938 in Wien. Im Alter von 15 Jahren beginnt er, sich politisch zu engagieren. Noch während des Wirtschaftsstudiums wird er SPÖ-Abgeordneter im Nationalrat und kurze Zeit später Finanzminister, unter Bruno Kreisky schließlich Vizekanzler. In den 1980er-Jahren scheidet er aus der aktiven Politik aus und wendet sich der Privatwirtschaft zu.
Bis heute gilt er als einer der wenigen Elder Statesmen, die Österreich zu bieten hat. Hannes Androsch lebt in Wien und Altaussee.

Bilder

  • Buchcover © Ecowin

    Autorenporträts:
    Porträt Hannes Androsch © AIC Johannes Zinner
    Porträt Hannes Androsch © AIC Lukas B

    Download

Dokumente