• Himmelfahrten. Höllentrips
‹ zurück zur Übersicht

Himmelfahrten. Höllentrips

Auch erhältlich als:    E-BOOK  

Erscheinungstermin: 30.09.2008 (Originalausgabe Buch)

Buchdetails
Originalausgabe

ISBN-13 978-3-902404-65-7

Hardcover: 256 Seiten
Format: 145 mm x 210 mm, gebunden mit Schutzumschlag

Österreich/Deutschland: 23,60 EUR
Schweiz: 41,60 CHF*
*empfohlener VK-Preis

E-Book-Details

ISBN-13 978-3-7110-5056-4

Seitenanzahl: 256 Seiten

Österreich/Deutschland: 14,99 EUR
Schweiz: 22,00 CHF*
*empfohlener VK-Preis

Teilen

Himmelfahrten. Höllentrips

Reporter aus Leidenschaft.

Pakistan, Irak, Iran, Jordanien, Libanon, Palästina, Türkei, Bulgarien, Rumänien, Mazedonien – das sind nur einige der Reiseziele des preisgekrönten ORF-Reporters Friedrich Orter.

Als profunder Kenner dieser Regionen erzählt er von Begegnungen mit Menschen und ihren Lebenswelten, die zu den gefährlichsten Krisenherden unseres Planeten zählen. Seine Reportagen sind einfühlsame persönliche Berichte mit erhellenden politischen Hintergrundinformationen.

Friedrich Orter

Friedrich Orter

Dr. Friedrich „Fritz“ Orter wurde 1949 in Sankt Georgen im Lavanttal geboren. Als Reporter des ORF berichtete er vor Ort über die Krisengebiete und Kriegsschauplätze dieser Welt: von der Revolution in Rumänien über die Ereignisse im ehemaligen Jugoslawien bis zum Bürgerkrieg in Syrien. Am 29. September 2012 verabschiedete sich Orter aus der ZiB 24 von seinem TV-Publikum. Heute lebt Friedrich Orter in Wien und arbeitet als freier Journalist.
Für seine Reportagen und Dokumentationen bekam er den Dr.-Karl-Renner-Preis für Publizistik, den Preis des Österreichischen Roten Kreuzes, den ROMY-Fernsehpreis, den OSZE-Preis für Journalismus und Demokratie sowie den Concordia-Preis für Menschenrechte verliehen.


Weitere Titel des Autors

ICH WEISS NICHT, WARUM ICH NOCH LEBE
Verrückte Welt
Aufwachen!

Der vermutlich beste Reporter des ORF (…). Bei Orter steht und stand stets das Bemühen im Vordergrund, dem Publikum das Geschehen fast physisch greifbar zu machen. Und dennoch verliert er nicht die größeren Zusammenhänge.
Die Presse

Die Wahrheit ist immer konkret‘, hieß es bei Brecht. Fritz Orter ist stets auf der Suche nach dieser konkreten Wahrheit. Ein Reporter im allerbesten Sinne: Erfahren, aber immer neugierig, unvoreingenommen, umfassend gebildet, mit dem Blick für das große Ganze und das aufschlussreiche Detail und mit der Gabe, packend zu erzählen.
Armin Wolf

Ich habe selten ein Buch gelesen, das so faszinierend ist. Es ist wie ein Abenteuerroman geschrieben, und das Wunderbare ist die Authentizität, die man spürt.
Helmut Zilk

Genauer und analytischer als es laufende Bilder können, wirft er den professionellen Blick hinter die Fratze des Krieges und das Grauen der Unmenschlichkeit, indem er beschreibt, was Kameras nicht einfangen können.
Kleine Zeitung