• DER AUFSTAND DES GEWISSENS
‹ zurück zur Übersicht

DER AUFSTAND DES GEWISSENS

Auch erhältlich als:    E-BOOK  

Erscheinungstermin: 27.07.2011 (Originalausgabe Buch)

Buchdetails
Originalausgabe

ISBN-13 978-3-7110-0016-3

16 Seiten
Format: 190 mm x 115 mm, broschiert

Österreich/Deutschland: 2,50 EUR
Schweiz: 3,90 CHF*
*empfohlener VK-Preis

E-Book-Details

ISBN-13 978-3-7110-5077-9

Seitenanzahl: 16 Seiten

Österreich/Deutschland: 0,49 EUR
Schweiz: 1,00 CHF*
*empfohlener VK-Preis

Teilen

DER AUFSTAND DES GEWISSENS

Eine Gewissensfrage.

Jean Ziegler, Soziologe, Globalisierungskritiker und Politiker, sollte im Juli 2011 die Salzburger Festspiele eröffnen. Nach seiner Einladung wurde er überraschend wieder ausgeladen. Seine Rede darf er in Salzburg nicht halten, doch was Jean Ziegler dem Festspielpublikum und der interessierten Öffentlichkeit an diesem Tag hätte sagen wollen, soll trotzdem kein Geheimnis bleiben. In diesem Buch können Sie es nachlesen.

Jean Ziegler

Jean Ziegler

Jean Ziegler, Bürger der Republik Genf, Soziologe, ist emeritierter Professor der Universitäten von Genf und Paris. Er war bis 1999 Nationalrat (Abgeordneter) im Eidgenössischen Parlament, dann Sonder-Berichterstatter der Vereinten Nationen für das Recht auf Nahrung. Seit 2008 ist er Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrats. Er ist Träger verschiedener Ehrendoktorate und internationaler Auszeichnungen wie z.B. des CARE-Milleniumspreises (2009) und des Internationalen Literaturpreises für Menschenrechte (2006). Jean Ziegler ist Autor zahlreicher Bestseller, darunter „Der Hass auf den Westen“, „Das Imperium der Schande“, „Die neuen Herrscher der Welt“ sowie „Die Schweiz, das Gold und die Toten“ und „Die Schweiz wäscht weißer“.


Weitere Titel des Autors

DIE LEBENDEN UND DER TOD